Google AdWords (SEA) – der bezahlte Klick

 

Warum AdWords? Weil Google! Google ist nicht nur die weltweit größte Suchmaschine, sondern bietet dem Nutzer außerdem populäre Dienste wie Google Maps, Google Übersetzer oder Google Shopping. Letzteres ist bereits eine Form von Online Marketing und bietet für potentielle Kunden einen enormen Vorteil: Sie erhalten Vorschläge zahlreicher Händler und Shops gebündelt auf dem Google Shopping Kanal.

 

SEM, SEA und SEO

Das sogenannte SEM (Search Engine Marketing) beinhaltet zwei unterschiedliche Werbemaßnahmen: SEA (Google Adwords) und SEO. Während SEO (Search Engine Optimization) eine Website ohne Bezahlung, nur durch spezielle Inhalte, auf die ersten Platzierungen von Google bringen kann, muss SEA (Search Engine Advertising) vom Website-Betreiber entsprechend finanziert werden.

 

Was bietet Google Adwords?

Google Adwords wird von Google als bezahlte Anzeige angeboten und ist unter den Suchergebnissen auch als solche markiert. Dabei bietet Google Adwords viele Möglichkeiten, eine Seite zu bewerben. Die derzeit meistgenutzten Marketingmaßnahmen – neben den klassischen Textanzeigen – sind:

 

  • Google Shopping
  • Google Placements
  • Google Remarketing

 

Google Shopping ist, wie bereits erwähnt, eine Sammlung von Onlineangeboten für ein gesuchtes Produkt. Googlet der User also nach schwarze Pumps kann er sich neben den üblichen Suchergebnissen auch Shopping-Ergebnisse anzeigen lassen. Letztendlich ist dieses Feature von Google eine willkommene Möglichkeit für den User, der ohnehin eine Shoppingseite aufgerufen hätte. So hat er einen Überblick über alle Shopping-Möglichkeiten und kann sich durch die einzelnen Shops zu scrollen.

Ein Google Placement kann zum Beispiel eine App, ein Teil einer Website oder ein Werbeblock auf einer Website sein, die man entweder selbst auswählen oder automatisch von Google aussuchen lassen kann. An diesem Ort im Web wird dann die Werbung platziert.

Wie der Name schon sagt dient Google Remarketing dazu, Nutzer erneut auf die eigene Website zu holen. Nur weil ein Interessent beim ersten Website-Besuch nicht gekauft hat und abspringt, wird von dieser Google Funktion als potentieller Kunde „abgespeichert“. Der Interessent wird ab sofort während seiner Online Aktivitäten immer wieder auf das Produkt/die Leistung erinnert.

 

Adwords ja, Google nein

Laut gruenderszene.de ist die Google Adwords-Todsünde: „Google vertrauen“. Zwar bietet das Marketing-Tool eine Bandbreite an Möglichkeiten für Ihr Unternehmen, aber Google ist egal, ob Sie 10 oder 100 Euro für Ihre Kampagne ausgeben. Uns von WAppVision liegt Ihr Erfolg am Herzen und deshalb beraten wir Sie angemessen. WAppVision-Gründerin Stephanie Beck ist Europasiegerin der Google Online Marketing Challenge 2014 und weiß genau, welche Adwords wo platziert werden müssen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

WAppVision GmbH

E-Mail:

Tel.:+49 9851/5 55 26 26

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage!

Jetzt Kontakt aufnehmen!